Der Neue Pauly

Get access

Via Egnatia
(209 words)

[English version]

(ἡ Ἐγνατία ὁδός). Von Cn. Egnatius [I 2] um 143 v. Chr. (MRR 3,84 f.) angelegte via publica ( viae publicae ; AE 1973, 492; 1992, 1532). Mit Dyrrhachion bzw. Apollonia [1] hatte die V. E. an der Adria zwei Ausgangspunkte und führte über Herakleia [2], Thessalonike [1] und Amphipolis bis Kypsela am Hebros (Strab. 7,7,4 geht auf Polybios zurück; abweichend Strab. 7a,1,10). Spätestens gegen E. der Republik wurde der Name auf die Strecke bis Byzantion ausgedehnt (Cic. prov. 4; Itin. Anton. 317,7-323,8; 329,5…

Cite this page
Rathmann, Michael, “Via Egnatia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 26 September 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12203190>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲