Der Neue Pauly

Get access

Vibius
(2,023 words)

Seltenes lat. Praenomen, Sigle V. Die Etym. des Namens ist unbekannt. Er stammt wie das gleichlautende Gent. aus osko-umbr. Vībie/o-. Abgeleitete Gent. sind Vibidius, Vibuleius, Vibulenus. Das Praen. wurde wie sein Fem. Vībia- ins Etr. als Vipie bzw. Vipia entlehnt; das daraus gebildete Gent. Vipi(e)na erscheint latinisiert als Vibenna .

I. Republikanische Zeit

[English version]

[I 1] V. Curius

Praefekt Caesars, zu dem 49 v. Chr. Truppen von L. Manlius [I 18] Torquatu…

Cite this page
Steinbauer, Dieter, Fündling, Jörg, Eck, Werner and Sallmann, Klaus, “Vibius”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12203570>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲