Der Neue Pauly

Get access

Vir clarissimus
(238 words)

[English version]

(bzw. clarissimus vir = c.v., wörtl. etwa “hochangesehener Mann”; griech. lamprótatos, seit ca. 160 n. Chr. nachweisbar; bis zum 3. Jh. n. Chr. auch krátistos). In (spät-)republikanischer Zeit ein allg. senatorisches Ehrenprädikat; in der Kaiserzeit entwickelte sich v. c. zum Rangtitel für Angehörige des Senatorenstandes ( senatus ). Bis zum frühen 2. Jh. n. Chr. entstand daraus ein feststehender Titel der Senatoren (bis ins 4. Jh. lautete er c.v.), der seit dem 2. Jh. auch auf deren Angehörige übertragen wurde (clarissima femina, c. iuvenis, c. puer, c. p…

Cite this page
Groß-Albenhausen, Kirsten, “Vir clarissimus”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 20 September 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12205430>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲