Der Neue Pauly

Get access

Wachs
(276 words)

[English version]

(κηρός/kērós, lat. cera ). Die Waben der Bienen lieferten bei Einschmelzung (Plin. nat. 21,83) das billige (Colum. 9,16,1) W., das man durch Kochen in Seewasser unter Zusatz von Natron und durch anschließendes Trocknen an der Luft bleichte (Plin. nat. 21,84; vgl. Dioskurides 2,83 Wellmann = 2,105 Berendes). In der Medizin diente es zur Herstellung von Salben und Pflastern (Plin. nat. 22,117 und 30,70) sowie Zäpfchen (Pharmakologie). Aus W. formte man Kleinplastiken (κηροπλαστική/kēroplastikḗ: Poll. 7,165) als Kinderspielzeug (Aristoph. Nub. 878), Sp…

Cite this page
Hünemörder, Christian, “Wachs”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 13 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12208330>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲