Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 3 of 4 |

Wunder, Wundertäter
(1,415 words)

[English version]

I. Griechisch-römisch

Der dt. Begriff W. ist aus dem ahd. wuntar (Gegenstand der Verwunderung = “Außerordentliches”) gebildet. In erster Linie aus satirischen Werken des Lukianos [1] von Samosata (bes. ‘Alexandros, ‘Peregrinus, ‘Die Lügenfreunde) sowie Philostratos' [5] (B.1.) ‘Vita des Apollonios [14] von Tyana versuchte man, einen ant. Typus des “Heiligen Mannes” (ἱερὸς ἄνθρωπος/hierós ánthrōpos und θεῖος ἀνήρ/theíos anḗr) oder W. zu rekonstruieren (zuletzt [1]).

Die von de…

Cite this page
Frateantonio, Christa and Wyrwa, Dietmar, “Wunder, Wundertäter”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 26 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12212020>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲