Der Neue Pauly

Get access

Zetetai
(173 words)

[English version]

(ζητηταί, wörtl. “Sucher, Nachforscher”) wurden in Athen ad hoc eingesetzt, um Gesetzesverletzungen zu untersuchen; die Lexikographen (z. B. Harpokration [2], s. v. Ζ.) schreiben ihnen ein “Amt” (archḗ) zu, das in Athen zeitweilig eingerichtet wurde. Z. sind in drei Fällen bezeugt: 415 v. Chr. wurden z. zur Untersuchung des Hermokopidenfrevels und damit verbundener rel. Vergehen eingesetzt (And. 1,40; vgl. 1,14; 1,36). Drei Mitglieder der Kommission sind bekannt (Diognetos, Peisandros [7], Charikles [1]); Peisandros war 415/…

Cite this page
Rhodes, Peter J., “Zetetai”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 July 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12216730>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲