Der Neue Pauly

Get access

Zeugitai
(268 words)

[English version]

(ζευγῖται, wörtl. “Joch-Leute”, von ζεῦγος/zeúgos = “Joch, Gespann”) bilden in Athen die dritte der vier Zensusklassen Solons [1] ([Aristot.] Ath. pol. 7,3 f.). Der Name deutet auf Männer, die reich genug waren, um entweder im Heer als hoplítai zu dienen, “zusammengespannt” in der phálanx [2. 135-140; 5], oder (weniger wahrscheinlich) um sich ein Ochsengespann halten zu können [1. 822 f.]. Diese Leute verfügten nach der Ath. pol. (l.c.) über Land mit einem Ertrag zw. 200 und 300 médimnoi (“Scheffel”), wobei dies am ehesten als Gerste oder als gleichwe…

Cite this page
Rhodes, Peter J., “Zeugitai”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 06 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12216780>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲