Aristophanes von Byzanz (347)
(1,261 words)

Introduction

Diese schriften gehören in das grenzgebiet zwischen Philologie und Geschichte wie die historisch wichtigeren Κωμωιδούμενοι1), von denen sie prinzipiell nicht verschieden sind und die eigentlich auch hier auf- genommen werden müssten: Ammonios schrieb sowohl Κωμωιδούμενοι wie Περὶ ἑταιρῶν, und bei Herodikos ἐν ἕκτωι Κωμωιδουμένων2) war von den hetaeren Sinope und Phryne die rede. Die hetaer…

Cite this page
Jacoby, Felix, “Aristophanes von Byzanz (347)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 25 September 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a347>



▲   Back to top   ▲