Asinius Pollio von Tralles (193)
(465 words)

Introduction

Den freigelassenen des C. Asinius Pollio verrät der name, auf den verlaß ist wegen der bekannten beziehungen zwischen Timagenes und Pollio (88 T 3). Thourets streichung von ὁ ᾿Ασίνιος χρηματίσας ist willkür; und Flachs bedenken, daß Hermippos περὶ τῶν ἐν παιδείαι διαλαμψάντων δούλων den umstand erwähnt haben müßte, ist ein unzulässiger schluß aus dem fehlen eines zitats in der Suidasvita. das schriftenverzeichnis ist verwirrt: die ᾿Απομνημονεύματα können nicht ihm, wohl aber dem Alexandrin…

Cite this page
Jacoby, Felix, “Asinius Pollio von Tralles (193)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 18 September 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a193>



▲   Back to top   ▲