Kriton der Pieriote (277)
(204 words)

Introduction

Schwerlich hellenistisch; eher zeit Arrians, mit dessen Anabasis und Diadochengeschichte man Περὶ τῆς ἀρχῆς τῶν Μακεδόνων zusammen- stellen möchte, wie mit den sizilischen büchern (die vGutschmid einem anderen K geben will) Arrians schriften über Dion und Timoleon (II p. 851). die Σικελικά als korruptel von Παλληνιακά aunzusehen, oder die Συρακουσῶν κτίσις , die die alphabetische anordnung durchbricht, mit der Συρακουσῶν Περιήγησις zu gleichen, ist spielerei. Περσικά können weder mit Π. τ. ἀρχῆς τῶν Μακεδόνων gleichg…

Cite this page
Jacoby, Felix, “Kriton der Pieriote (277)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 18 September 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a277>



▲   Back to top   ▲