L. Licinius Lucullus (185)
(294 words)

Introduction

Peter Hist. Rom. Rel.2 I 1914 p. CCLXXXI; Münzer Herm. IL 1914, 199f. in der vorrede kann die witzige parodie (T 2) der entschul- digung des A. Postumius Albinus aber nicht gestanden haben; sie ist von Cicero deutlich als mündliche äußerung des Lucullus gegeben. über Lucullus' literarische bildung s. noch Plut. Lucull. 33; Cic. Ac. post. II 4; Brut. 222; Teuffel-Kroll RL6 I 157, 4. im ‘Hortensius’ (Cic. fragm. phil. 11 p. 314 M) tritt er als lobredner der geschichts- schreibung auf.

 

FGrH 185 T 1

BNJ
P…
Cite this page
Jacoby, Felix, “L. Licinius Lucullus (185)”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 25 September 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_a185>



▲   Back to top   ▲