Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III

Get access
Search Results: | 359 of 962 |

LIII. Messenien
(299 words)

LIII. Messenien

Eine messenische literatur kann es erst seit 369 v. Chr. geben. Der kampf um das recht Spartas auf die landschaft wird zuerst in politischen broschüren ausgefochten1; dann in der Grossen Geschichte; schliesslich in epen und rhetorischen produktionen, deren politische abzweckung mehr oder weniger klar ist. Quellen sind die gerade in der Epameinondas zeit wieder hervorgesuchten elegieen des Tyrtaios; ein unbestimmtes mass von lebendiger erinnerung im lande und mehr wohl bei den exulanten in Sizilien und Naup…

Cite this page
Jacoby, Felix, “LIII. Messenien”, in: Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III, General Editor: Felix Jacoby. Consulted online on 17 April 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1873-5363_boj_aMessenien>



▲   Back to top   ▲