Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Allmende
(782 words)

1. Begriff

A. (auch: Gemeine, Gemeinheit) war rechtlich der Grund und Boden einer Gemarkung, der sich nicht in privatem, sondern in gemeinschaftlichem Besitz befand (Weide, Wald, Wege und Wasser). Temporärer A.-Nutzung unterlag das Acker- und Wiesenland in der Brachzeit ( Brache) vor und nach der Bestellung. Ökonomisch betrachtet waren es die Nutzflächen, die extensiv bewirtschaftet und daher kollektiv genutzt wurden, im Unterschied zu den intensiv und indivi…

Cite this page
Zückert, Hartmut, “Allmende”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_238251>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲