Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Amtmann
(827 words)

Während A. im MA den Inhaber eines Amtes gleich welcher Art bezeichnete, wurde der Begriff in der Frühen Nz. v. a. für die Vorsteher der seit dem 13. Jh. aufkommenden landesherrlichen Amtsbezirke verwendet. Vielfach jedoch auch als Bezeichnung für die Richter an den Patrimonialgerichten (Patrimonialgerichtsbarkeit) des Adels gebräuchlich, stellt A. einen Sammelbegriff für die Amtsträger in der örtlichen Justiz und der Lokalverwaltung dar [6]; [10]. Im Gegensatz zum Inhaber eines Lehens handelte es sich beim A. eindeutig um einen Träger delegierter Herrschaft, de…

Cite this page
Brakensiek, Stefan, “Amtmann”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_239078>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲