Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Architekturmodell
(821 words)

Das A. ist die plastisch-dreidimensionale Darstellung eines Bauwerks, Bauteils oder Konstruktionsteils. Der Begriff »Modell« leitet sich über ital. modello von lat. modulus ab und verweist auf die übliche maßstäbliche Verkleinerung (lat. modus, »Maß«; modulus, »kleines Maß«). A. sind zumeist aus Holz, seltener aus Ton, Pappe, Papier, Stein, Gips, Kork, Metall oder Wachs gefertigt. Im Prinzip eignet sich jedoch jedes formbare, einigermaßen dauerhafte Material dafür; der Florentiner Baumeister Filippo Brunelleschi (1377–1446) schnitzte Bauformen gelegentlich soga…

Cite this page
Hubert, Hans W., “Architekturmodell”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_241066>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲