Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Astrologie
(1,823 words)

1. Begriff und Vorgeschichte

A. wurde von der hellenistischen Antike bis in die Renaissance hinein gelehrt [14]. Sie war seit dem MA offizieller Bestandteil des quadrivium (Artes liberales), wobei die Renaissance als ihre Blütezeit gilt. Sehr viele europ. Gelehrte praktizierten die A., die bis in die…

Cite this page
Brosseder, Claudia, “Astrologie”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger (bis 2019), Georg Eckert, Ulrike Ludwig, Benjamin Steiner und Jörg Wesche. J.B. Metzler, Teil von Springer Nature. Copyright © Springer-Verlag GmbH, DE 2005-.. Consulted online on 03 October 2023 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_242125>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲