Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Christentumsgesellschaft
(769 words)

Bei der 1780 gegründeten »Deutschen Ch.« (Titel ab 1804, ursprgl. »Gesellschaft zur Beförderung reiner Lehre und wahrer Gottseligkeit«) handelt es sich um eine v. a. von protest. Laien, aber auch von Theologen getragene Gesellschaft, die sich die Verteidigung des christl. Glaubens gegen die Kritik der theologischen Aufklärung und seine praktische Förderung zum Ziel setzte. Während dies anfänglich v. a. mittels apologetischer Publizistik und durch die Schaffung von Korrespondenznetzwerken zwischen Gleichgesinnten versucht wurde (über 40 »Pa…

Cite this page
Hirzel, Martin Ernst, “Christentumsgesellschaft”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_251912>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲