Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access
Search Results: Prev | 1 of 9 |

Corpus Iuris Canonici
(854 words)

1. Zustandekommen

Der Begriff Corpus Iuris Canonici (CIC; »Sammlung des kanonischen Rechts«) ist die seit 1580 amtlich gebrauchte und seitdem allgemein üblich gewordene Bezeichnung für die in einer Kompilation vereinigten kirchlichen Rechtssammlungen und Gesetzbücher aus der Zeit von etwa 1140 bis zum Ende des 15. Jh.s. Es handelt sich dabei um die amtliche Zusammenfassung der in der Epoche des »klassischen Kirchenrechts« (1140–1350) ordnend bearbeiteten alten Rechtsvorschriften (lat. Canones) und des dur…

Cite this page
Weitzel, Jürgen, “Corpus Iuris Canonici”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 23 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_252519>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲