Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Dilettant
(1,323 words)

1. Begriff

Der D. (von ital. dilettare, »ergötzen«) bezeichnet einen nicht-berufsmäßigen Kunstausübenden und ist im Italienischen seit dem späten 17. Jh., im Deutschen seit den 1760er Jahren belegt. Der Terminus bildet mit den anderen Bezeichnungen für »Kenner« (franz. connaisseur) und » Liebhaber« (franz. amateur) seit dem 18. Jh. ein komplex verwobenes Feld nicht-professioneller Kunstübung und -wahrnehmung, dessen Hintergrund auch eine institutionell stets vorangetriebene Prof…

Cite this page
Lütteken, Laurenz and Brakensiek, Stephan, “Dilettant”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_254137>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲