Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Dorfgericht
(697 words)

D. lassen sich seit dem späten MA im gesamten dt. Sprach- und Kulturraum nachweisen. Allerdings ist es überaus schwierig, aus dem diffusen Gesamtbefund ein allgemeingültiges Bild dörflicher Gerichtsbarkeit zu gewinnen. Klarheit besteht immerhin darüber, dass es sich bei den D. hinsichtlich ihrer Zuständigkeit um räumlich und personell auf ein Dorf oder mehrere Weiler zugeschnittene Gerichtsverbände handelte. Gemäß der ma. Vorstellung von Gerichtsbarkeit als Hoheitsrecht setzten D. grundsätzlich einen außerhalb des genossenschaftlichen Gerichtsverbandes der Dorfgemein…

Cite this page
Schildt, Bernd, “Dorfgericht”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_254828>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲