Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Dramaturgie
(752 words)

Das griech. Wort dramaturgía umfasst die Erstellung eines dramatischen Textes und die theatralische Aufführungspraxis. Als Wissenschaft vom Drama und seiner Gestaltung auf der Bühne theoretisiert D. sowohl Kompositionsprinzipien als auch Wirkungsintentionen und beschäftigt sich demnach nicht nur mit der Dramentheorie, sondern auch mit Möglichkeiten der konkreten Inszenierung. Spezifischer versteht man seit dem 19. Jh. unter D. außerdem das Praxisfeld des Dramaturgen.

Noch bis ins 19. Jh. war die Poetik des Aristoteles (335 v. Chr.) ein zentraler Bezugspunkt für …

Cite this page
Waldow, Stephanie, “Dramaturgie”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_255028>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲