Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Dreißigjähriger Krieg
(3,050 words)

1. Zeitliche Eingrenzung

Der D. K. bezeichnet eine Folge von Konflikten, die mit den »böhm. Unruhen« 1618 einsetzten und mit dem Westfälischen Frieden 1648 ihren Abschluss fanden. Der Begriff ist keine historiographische ex-post-Konstruktion, sondern war bereits den Zeitgenossen geläufig, die die Auseinandersetzungen als kohärent begriffen [12].

Die Vorgeschichte des D. K. reicht bis…

Cite this page
Kaiser, Michael, “Dreißigjähriger Krieg”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 18 June 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_255058>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲