Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Eifersucht
(701 words)

Die E. umfasste in der Nz. eine größere Vielfalt affektiver Zustände als das heute so bezeichnete Gefühl. In der Praxis konzentrierte sich die E. jedoch ebenso hauptsächlich auf Angst oder Misstrauen in der Liebe.

1. Theorie

Im Lateinischen und in den aufkommenden europ. Volkssprachen meinten Ausdrücke für E. einerseits die Unzufriedenheit in der Liebe, die man heutzutage in allererster Linie darunter versteht, andererseits aber auch Gefühle, die man heute mit Neid und Eifer umschreibt, insbes. den …

Cite this page
Dimit, Robert, “Eifersucht”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_256308>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲