Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Fideikommiss
(829 words)

1. Begriff und Funktion

Das F. war ein durch einen privatrechtlichen Stiftungsakt begründetes Sondervermögen, das an eine bestimmte adlige Familie auf unbegrenzte Dauer gebunden und in seiner Gesamtheit unteilbar, unveräußerlich und unverschuldbar sowie einer bestimmten Erbfolge ( Erbrecht) unterworfen war, um den Glanz dieser Familie (lat. splendor familiae) zu bewahren [2]. Das Rechtsinstitut reichte in seinen Anfängen bis in die…

Cite this page
Eckert, Jörn, “Fideikommiss”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_264616>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲