Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Flößerei
(834 words)

F. bezeichnet den Transport von Holz auf Bächen und Flüssen. Man unterscheidet zwei Arten: (1) die (Scheitholz-)Trift oder ungebundene F., bei der kürzere Hölzer von 1, 2 und 3 m Länge (im Einzelfall auch 5 m Länge) ins Wasser geworfen und mit der Strömung zum Bestimmungsort transportiert werden; (2) die gebundene F., bei der man die langen Holzstämme zu einem Schwimmkörper, dem Floß, zusammenbindet und z. T. über große Entfernungen zum Verbraucher bringt.

Archäologische Funde weisen F. nördl. der Alpen schon in der Bronze-, Römer- und Wikingerzeit nach. Erste urk…

Cite this page
Keweloh, Hans-Walter, “Flößerei”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_264981>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲