Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Fußnote
(742 words)

Eine F. ist eine Anmerkung, wie z. B. ein Kommentar, eine Literatur- oder eine Quellenangabe, die zur Verbesserung der Lesbarkeit an das Ende des Satzspiegels gesetzt wird, meistens in kleinerer Schrift. Aus dem Fließtext wird mit Hilfe hochgestellter Zahlen oder spezieller Zeichen – wie dem Asterisk – auf sie verwiesen.

Als Vorläufer der F. können die Glossen und Anmerkungen in ma. theologischer und juristischer Literatur gesehen werden. Nach der Erfindung des Buchdrucks entwickelten sie sich zur (gedruckten) Marginalie weiter. Diese enthielt neben Ergänzungen und Quel…

Cite this page
Rosenke, Stephan, “Fußnote”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_268317>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲