Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Fürstenabsetzung
(1,318 words)

1. Voraussetzungen und Entwicklung

Obwohl der Vorgang der F. dem in der Frühen Nz. weithin gültigen Prinzip des Gottesgnadentums grundsätzlich zuwiderlief, wurde sie immer wieder diskutiert, angestrebt und auch vollzogen. Hierfür lieferte das MA zahlreiche Vorbilder, als Kaiser Päpste und Päpste wiederum Kaiser und Könige abgesetzt hatten, Kaiser und Papst jedoch im Gegenzug auch von Kardinälen (wie z. B. die drei konkurrierenden Päpste…

Cite this page
Schnettger, Matthias, “Fürstenabsetzung”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 08 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_268161>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲