Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Gerücht
(646 words)

Das G. (lat. fama oder rumor) ist eine Form kollektiver Kommunikation, die Öffentlichkeiten konstituiert. Verbreitet durch Hörensagen, ohne bestimmbaren Autor und ohne Bindung an ein bestimmtes Medium, sind G. allgemein verfügbare Elemente oraler wie schriftlicher Kulturen. Als unkontrollierte Rede thematisieren G. kulturelle, soziale, politische oder wirtschaftliche Kernbereiche einer Gesellschaft oder einer sozialen Gruppe, die sie damit kommentieren, kritisieren, korrigieren, kontrollieren und regulieren. G. entstehen in krisenhaften Situa…

Cite this page
Hohkamp, Michaela, “Gerücht”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_271990>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲