Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Gewaltmarkt [Hinzugefügt 2020]
(1,071 words)

1. Begriff

Der Begriff G. (market of violence) wurde 1997 von Georg Elwert anhand empirischer Befunde aus modernen kriegerischen Konflikten in Afrika entwickelt und in die Diskussion zur Soziologie der Gewalt eingeführt. Elwert definiert G. als »Bürgerkriege, Kriegsherrensysteme oder Räubertum bezeichnete Konflikte, bei denen unter der Oberfläche weltanschaulicher und machtpolit. Ziele oder vorgeblich traditionell bestimmter Kampfverp…

Cite this page
Rogger, Philippe and Herausgeber: Ulrike Ludwig, “Gewaltmarkt [Hinzugefügt 2020]”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 02 August 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_408018>
First published online: 2020



▲   Back to top   ▲