Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Hochschulmatrikel
(866 words)

1. Begriff und Definition

Praktisch alle höheren Bildungseinrichtungen im vormodernen Europa besaßen Matrikelbücher oder -rollen (lat. matricula, »Stammrolle«). Die allgemeine H. diente als Verzeichnis aller Personen, die zur Rechts- und Privilegiengemeinschaft einer Universität gehörten. Zur Unterscheidung von Matrikeln anderen Typs (s. u. 3.) wird die allgemeine H. auch als Haupt- oder – nach der matrikelführenden Institution – Rek…

Cite this page
Häcker, Susanne and Lang, Florian, “Hochschulmatrikel”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_281099>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲