Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Jüdische Musik
(1,143 words)

1. Frühe Beispiele: Norditalien

Der erste Versuch, den nzl. Geist in die synagogale Musik einzuführen, wurde zu Beginn des 16. Jh.s in Norditalien unternommen. Die Idee stammte von dem venez. Rabbiner und Sänger Leone (Jehuda Arje) da Modena, der um 1605 in Ferrara – später in einigen anderen jüdischen Gemeinden Chöre organisierte und leitete. Er regte seinen jüd. Freund Salomone Rossi, den am herzoglichen Hof in Mantua erfolgreichen Madrigal- und Oper…

Cite this page
Nemtsov, Jascha, “Jüdische Musik”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_287932>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲