Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Knappschaft
(858 words)

»Berg-Knapschaft ist die ganze Gesellschaft, darzu alle gehören, die auf dem Bergwerck zu thun haben« [1]. Häufig bezeichnet der Begriff K. (seit dem frühen 15. Jh. belegt) auch Organisationsformen der Bergleute (Bergmannsstand), die ihren Hauptzweck in gegenseitiger Unterstützung bei Krankheit oder Invalidität haben. Seit dem MA sind Zusammenschlüsse der Bergleute (Bergmann) nachzuweisen (Bruderlade, Pfännerschaft, Zunft, Bergbaubruderschaften, z. B. 1260 in Goslar erwähnt [7]). Die ma. und frühnzl. Bruderschaften verbanden verwandtschaftliche Regeln der Hil…

Cite this page
Küpper-Eichas, Claudia, “Knappschaft”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_294019>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲