Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Kolorit
(1,499 words)

1. Anfänge in Italien im 15. und 16. Jahrhundert

Ausgehend von der lat. Wurzel color (»Farbe«) wurde der Begriff colorito für die Kunst der Farbengebung sowie der Kunsttheorie im späten 15. Jh. ausgehend von Italien in den europ. Sprachgebrauch eingeführt (franz. coloris, span. colorido, engl. colouring). L. B. Alberti reflektierte in seinem Traktat Della pittura (1435/36; »Über die Malerei«) zwar de…

Cite this page
Wagner, Christoph, “Kolorit”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 14 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_294950>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲