Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Komplexion
(887 words)

Der Begriff K. aus dem lat. complexio (»Verknüpfung«; des lat. Äquivalents des griech. krásis, »Mischung«) bezog sich in erster Linie auf die Verknüpfung oder auch Mischung (lat. mixtio, temperatio, temperamentum) der Säfte im menschlichen Körper und wurde gleichwertig neben temperamentum bzw. Temperament bis ins 19. Jh. verwendet.

Die Lehre von der K., auch Temperamenten-Lehre genannt, war eng mit der Humorallehre verbunden: Ihr zufolge wird jeder Mensch mit einer eigenen Säftemischung geboren, bei der meist ein bestimmter Körpersaft überwiegt; sie be…

Cite this page
Schattner, Angela, “Komplexion”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_295593>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲