Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Konservatorium
(680 words)

1. Begriff und Ursprung

Der aus dem Italienischen stammende Begriff K. (conservatorio, von lat. conservare, »bewahren«) bezeichnet einen Ort zur Pflege und Bewahrung musikalischer Traditionen. Als K. wurden im 16. Jh. ital. Kinderheime oder Waisenhäuser bezeichnet, in denen Kinder im Rahmen der Allgemeinbildung auch musikalisch gefördert wurden. Im 18. Jh. wurde der Begriff auf Musikschulen übertragen, die die Ausbildung von Laien- oder Berufsmusikern übernahmen (Musikau…

Cite this page
Wasserloos, Yvonne, “Konservatorium”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 06 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_296194>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲