Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Kosaken
(911 words)

1. Grundlagen

Kazaki [2] waren bewaffnete muslim. Freibauern der tatarischen Khanate zwischen Krim und Sibirien, die in den Steppenkämpfen des 13. und 14. Jh.s ihre militärische Schlagkraft v. a. in weiten Vorstößen hinter die Linien des Gegners zeigten, wo sie die Bevölkerung in Panik versetzten und die Verbindungslinien störten. Durch Lernen beim Gegner übernahmen sowohl Litauen (ab 1386 Polen/Litauen) als auch die russ. Fürstentümer und zunehmend Moskau ab dem 14. Jh. nicht nur ganze tatarische Verbände …

Cite this page
Nolte, Hans-Heinrich, “Kosaken”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 08 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_297618>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲