Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Kurtisane
(840 words)

1. Begriff und gesellschaftliche Funktion

Das dt. Wort K. (engl. courtesan; franz. courtisane) leitet sich von ital. cortegiana ( »Hofdame«) ab, dem weiblichen Gegenstück zum Hofmann ( Cortegiano). Als zentrale Figuren der höfischen Welt wurden Hofdame und Hofmann von Baldassare Castiglione in Il Cortegiano (gedr. 1528) erstmals idealtypisch beschrieben: Hier zeichnet sich der Hofmann v. a. durch seine Selbstbeherrschung aus, während die Hofdame …

Cite this page
Hohkamp, Michaela, “Kurtisane”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_300241>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲