Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Memorialkunst
(1,018 words)

1. Begriff

Als M. der Nz. bezeichnet man Werke der bildenden Kunst – Malerei, Graphik, Bildhauerei, Architektur –, der Musik, der Literatur sowie auch der darstellenden Kunst, die dem Gedächtnis (lat. memoria) einer verstorbenen Person dienen (Totengedächtnis). Sie hatten je nach Epoche in unterschiedlicher Weise relig.-liturgische, soziale und historiographische Funktionen [6]. In erweitertem Sinne bezeichnet M. Objekte, die Personen und Ereignisse in der Erinnerung einer Gruppe b…

Cite this page
Zerbe, Doreen, “Memorialkunst”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_389824>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲