Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Notturno
(798 words)

1. Begriff und Verbreitung

Der Begriff N. begegnet zunächst im Kontext der gesellschaftsbezogenen Unterhaltungsmusik des 18. Jh.s ( Serenade, Divertimento, Kassation, Partita). Er benennt die tageszeitliche Aufführungs- und Funktionsbestimmung eines in der Regel mehrsätzigen Musikstücks. In die Nähe der Serenade rückt das N. über die Gepflogenheit abendlicher und nächtlicher Galanterie- und Ehrerweisungen (Abend- und Nachtständchen). Besetzung (instrumental oder vo…

Cite this page
Schipperges, Thomas, “Notturno”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_319446>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲