Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Panegyrik
(3,403 words)

1. Definition

Der Begriff P. ist durch eine doppelte Perspektive gekennzeichnet, aus der ein gewisses Maß an Unschärfe resultiert: Er weist einerseits auf bestimmte rhetorische und lit. Traditionen der griech. und röm. Antike und ihre späteren Fortsetzungen zurück und dient andererseits retrospektiv als allgemeine Sammelbezeichnung für rhetorische und poetische Texte, aber auch Kunstwerke und Musikstücke enkomiastischen ( huldigenden) Charakters.

2. Literatur

Im griech. Altertum war der panēgyrikós pri…

Cite this page
Disselkamp, Martin, Loef, Anna Katharina Maria and Rode-Breymann, Susanne, “Panegyrik”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 13 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_a3133000>
First published online: 2014



▲   Back to top   ▲