Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Perpetuum mobile
(1,133 words)

1. Begriff und Relevanz

Definitionen des P. M. und Klassifikationen seiner technischen Varianten sind in nzl. Quellen ebenso uneinheitlich wie in der histor. Forschung. In der Regel wird das P. M. nach dem Wortsinn (lat.; »das sich unablässig Bewegende«) über die immerwährende Bewegung seiner Teile definiert. Diesen Vorgang theoretisch zu reflektieren, war in der Nz. eine Herausforderung insbes. für die Naturphilosophie. Für die technische Umsetzung …

Cite this page
Popplow, Marcus, “Perpetuum mobile”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 15 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_325678>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲