Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Platonismus
(1,845 words)

1. Begriff und Problem

›Nicht aus Plotin oder Marsilius Ficinus dürfen wir die Lehre Platons beurteilen: Denn sie haben, indem sie immer nach dem Wunderbaren und Mystischen haschten, seine Grundlehre verdorben‹ (vgl. [3. 342]). So charakterisierte Leibniz Ende des 17. Jh.s die Entwürfe von platonisierenden frühnzl. Philosophen wie Marsilio Ficino im 15. Jh., Francesco Patrizi da Cherso …

Cite this page
Bergemann, Lutz, “Platonismus”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger (bis 2019), Georg Eckert, Ulrike Ludwig, Benjamin Steiner und Jörg Wesche. J.B. Metzler, Teil von Springer Nature. Copyright © Springer-Verlag GmbH, DE 2005-.. Consulted online on 26 February 2024 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_328229>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲