Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Preistaxen
(880 words)

1. Definition

P. sind Gesetze, die Höchst- (seltener Mindest-) Preise von Waren und Dienstleistungen festlegen. Damit wurde ein wesentlicher Bestand des Kaufvertrags der Disposition der Vertragsteile entzogen und durch die Obrigkeit fixiert. Ergänzend enthalten P. ggf. Mindestanforderungen an die Qualität des angebotenen Produkts (vgl. Qualitätskontrolle), um ein Unterlaufen der P. durch den Verkauf minderwertiger Güter zu verhindern. Lohntaxen mit Fixierungen von Höchst- und/oder Mindes…

Cite this page
Schennach, Martin, “Preistaxen”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 09 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_330648>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲