Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Presbyterianer
(701 words)

Der Begriff P. bezeichnete ursprünglich Angehörige engl.sprachiger protest. Kirchen, die sich eine presbyterial-synodale Kirchenverfassung gegeben hatten (Kirchenordnung 2.). Innerhalb der reformierten Konfessionsfamilie beheimatet, repräsentieren die P. eine Form des Calvinismus in Abgrenzung zum Kongregationalismus. In der an die Genfer Kirchenordnung Calvins (1541/61) mit ihrer Vier-Ämter-Lehre (Amt 3.3.2.) angelehnten Verfassung wird die Gemeinde- und Kirchenleitung kollegial im Presbyterium von Pfarrern und Ältesten (Presbytern; von griech. presbýteros,…

Cite this page
Freudenberg, Matthias, “Presbyterianer”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 06 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_330760>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲