Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Prinzgemahl
(748 words)

P. heißt der Ehemann einer regierenden Königin; die Frau eines regierenden Königs wird als Königin-Gemahlin, oft aber auch nur als Königin bezeichnet. Das verweist bereits darauf, dass männliche Herrschaft als Regel, weibliche als Ausnahme galt und die Stellung des Mannes einer regierenden Fürstin problematisch war. Die Institution des P. bildete sich allmählich im Laufe der Nz. aus. Sie fand sich nur dort, wo nach der Sukzessionsordnung des jeweiligen Landes eine weibliche Thronfolge möglich war. Der Begriff des P. (engl. prince consort) entstand allerdings erst 1857, als Königi…

Cite this page
Kühner, Christian, “Prinzgemahl”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 03 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_331025>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲