Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access
Search Results: | 11 of 14 |

Prisca philosophia
(809 words)

1. Begriff und Konzept

Die Vorstellung von einem perfekten ursprünglichen Wissen, einer P. Ph. (›uralte Philosophie‹) oder prisca sapientia (›uralte Weisheit‹), an dem Adam im Paradies teilgehabt habe und das auch nach dem Sündenfall nicht vollständig verloren gegangen sei, prägte das Geschichtsbild, das in den Rahmen der jüd.-christl. Heilsgeschichte eingebettet war [5. 646–701] ( Geschichtstheologie).

Die Annahme einer P. Ph. stand in einer auf die Apologetik der spätantiken Kirchenväter …

Cite this page
Lehmann-Brauns, Sicco, “Prisca philosophia”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 04 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_331027>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲