Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Referendariat
(1,222 words)

1. Referendar

Wie der Ursprung des Begriffs (lat. referre, ›zurücktragen‹, ›berichten‹) nahelegt, bezeichnete Referendar von der röm. Kaiserzeit bis ins 18. Jh. Verwaltungs-Beamte, die Vorgesetzten, übergeordneten Behörden oder dem Monarchen zur Entscheidung anstehende Vorgänge vortrugen und erläuterten, Funktionen des Kanzlers oder Notars wahrnahmen und eingegangene Dokumente registrierten. In dieser dem franz. maî…

Cite this page
Gerber, Stefan, “Referendariat”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_334814>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲