Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Residenz
(694 words)

Seit dem SpätMA kam es zur Häufung verschiedener administrativer und repräsentativer Mittelpunktsfunktionen an einzelnen Orten. Ein solcher Herrschaftssitz konnte eine Burg oder ein Schloss sein. Da er häufig in bzw. in großer Nähe zu einer Stadt lag, bezeichnete man auch die Stadt selbst als R. oder (genauer) als Residenzstadt. Idealtypisch wird dem MA die Reiseherrschaft zugeordnet, der Nz. die R.-Herrschaft. Die ma. Begriffe für die ideellen Herrschaftsmittelpunkte (lat. caput, »Hauptort/Hauptstadt« und sedes, »Sitz«) haben mit dem dauernden Aufenthalt eines Her…

Cite this page
Hengerer, Mark, “Residenz”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 14 July 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_339695>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲