Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Ritterroman
(706 words)

Im weiteren Sinne umfasst der Begriff R. alle Romane, in deren Handlung Ritter eine tragende Rolle spielen; er integriert also auch den (überwiegend in Versen gedichteten) höfischen Roman des hohen und späten MA. Üblicherweise wird in der Literaturwissenschaft mit dem Terminus R. jedoch eine europaweit verbreitete nzl. Form des Prosaromans bezeichnet. Dieser kann – in Form von Prosaauflösungen der Artus- und Heldenepik (Heldendichtung) – auf ma. Stoffvorlagen beruhen (Epen mit Lancelot, Tristan oder Roland als Protagonisten), aber auch der Fabulierkunst und dem subjektiven MA-…

Cite this page
Wolf, Klaus, “Ritterroman”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 06 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_341304>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲