Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Schießpulver
(1,613 words)

1. Definition und Bedeutung

Sch. ist ein Gemenge aus Salpeter, Holzkohle und Schwefel. Die stärkste Explosivkraft wird bei einem Verhältnis von ca. 75 : 15 : 10 erreicht. Salpeter wirkt als Sauerstoffspender für die schnelle Verbrennung von Holzkohle und Schwefel; die leichte Entflammbarkeit des Schwefels erleichtert die Zündung. Erste Rezepte zur Herstellung von Sch. sind in China aus dem 11. Jh. überliefert. Bei Auseinandersetzungen m…

Cite this page
Popplow, Marcus, “Schießpulver”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 12 May 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_COM_345240>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲